Technisches Werken in der 1. Klasse

Im technischen Werkunterricht haben die Kinder erste Erfahrungen mit dem Material Holz gesammelt. Der kleine Holzblock wurde penibel geschliffen, bemalt und mit Nägeln bestückt. Voller Stolz durften die Schülerinnen und Schüler ihren kleinen, entzückenden Igel am Schluss mit nach Hause nehmen.  

122 - die Feuerwehr kommt herbei

Nach intensiver und gründlicher Vorbereitung des Themas "Feuerwehr" war es endlich soweit. Die 1d war zu einem Besuch auf der Hauptfeuerwache Floridsdorf eingeladen.

Ein Feuerwehrmann in Uniform hat sich Zeit genommen, die SchülerInnen mit den Aufgaben der Feuerwehr und deren Ausrüstung hierfür vertraut zu machen.

Nach einer kurzen Einführung durften wir die Fahrzeughalle besichtigen und in die Uniform eines Feuerwehrmannes bzw. einer Feuerwehrfrau schlupfen. Viele Ausrüstungsgegenstände wurden gezeigt und ausführlich erklärt. Die Schlauchwaschanlage war gerade im Einsatz und es konnte sogar eine echte Feuerwehrübung in Schutzanzügen besichtigt werden. Keine Frage blieb unbeantwortet.

Als krönender Abschluss durften die Kinder in Begleitung "unseres" Feuerwehrmannes im Korb der Drehleiter hoch in die Lüfte steigen. 

Raus in die Eishalle, es ist Eislaufzeit!

Egal ob die Kinder bereits geübte Eisläufer sind oder zum ersten Mal am Eis stehen, alle Kinder haben Spaß.

Bereits nach kurzer Zeit waren alle Schüler flott unterwegs. Eislaufen ist für Groß und Klein das perfekte Ausdauertraining für den Winter. Die Albert-Schultz-Eishalle in Kagran gehört zum größten und modernsten Eissportzentrum Österreichs und ist für unsere Volksschule ausgesprochen schnell zu erreichen.

Schule macht Spaß!

100 Schultage sind vorbei und wir beginnen mit dem freien Arbeiten.

Den Kinder macht es großen Spaß.
Freies Wählen des Materials, des Arbeitsplatzes, ob alleine oder mit Partner, erfordert ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Disziplin. 

Eure 1a

Blick und Klick - Verkehrserziehung in der 1.Klasse

Im November durften wir das Team von Blick und Klick (ÖAMTC Fahrtechnik in Kooperation mir der AUVA) bei uns begrüßen. 

Auf anschauliche Art und Weise wurden unseren Kindern als Fußgänger und Mitfahrer das richtige Verkehrsverhalten gelehrt. 

Im Turnsaal wurde eine simulierte Fahrbahn mit Kreuzungsbereich und Zebrastreifen aufgebaut. Aufblasbare Autos standen zur Erarbeitung der "Sichtlinie" zur Verfügung. 

Bei einer Fahrt mit dem Elektroauto durften die Schüler in Autositzen teilnehmen, nur die Puppe Jimmy hatte weder einen passenden Kindersitz, noch war sie angeschnallt. Bei der Bremsung kippte Jimmy nach vorne und schlug sich den Puppenkopf heftig an. Schnell haben die Schulkinder die Wichtigkeit der richtigen Kindersicherung im Auto erkannt.

Am Schluss wurden die Kinder noch mit einem Malbuch zu den besprochenen Themen beschenkt.

Die Bee-Bots sind los!

Mit voller Begeisterung machen unsere Schüler in den nächsten zwei Monaten auf spielerische Art und Weise erste Erfahrungen mit dem Programmieren. Der Bee-Bot wird über sieben Tasten (vorwärts, rückwärts, links, rechts, Start, Pause, löschen) gesteuert. So können die Bienen von den Kindern bewegt werden. 

 

Der Einsatz ist in den unterschiedlichsten schulischen Bereichen möglich. In Mathematik wird das räumliche Denken gefördert, Rechenaufgaben werden gelöst, das Koordinatensystem wird zur Flugbahn der Bodenroboter. Bereits in der Vorschule kann der Bee-Bot zum „Zählen lernen“ aber auch zum „Begriffe lernen“ eingesetzt werden. 

 

Als Erweiterung zum Bee-Bot arbeiten die Schüler mit den schuleigenen iPads und der Bee-Bot-App. Die liebgewonnene Biene lässt sich hier in bekannter Art und Weise durch virtuelle Welten steuern. 

Wolken wie Papier

Auf zum Lesofantenfest!

Die Bücherei Weisselbad lud uns zu einem Objekttheater ein. Inspiriert von französischen Volksmärchen nahmen Christian und Maren uns auf eine poetische Reise mit, die alle Sinne ansprach. Mit einfachsten Mitteln und vor allem mithilfe von Papier entstanden Geschichten, die uns an verwunschene Plätze, in die Berge und ans Meer brachten. 

Es war sehr interessant und wir mussten viel lachen! Eure 2d 

Die 4c war auf Projektwoche

25.bis 29.September 2017 in St.Jakob im Walde, Steiermark

 

Gleich am ersten Tag machen wir einen Ausflug zur alten Wassermühle und beobachten, wie durch die Kraft des Wassers Getreide gemahlen wird. Das frisch gemahlene Mehl dürfen wir kosten – schmeckt gut! Danach dürfen wir auf dem Bauernhof Kühe melken und die frische Milch direkt von der Kuh kosten. Schmeckt auch gut!

„Klassenzimmer Wald“ – mit Experimenten und Spielen lernen wir den Wald näher kennen. Die Fichte sticht, die Tanne nicht!

Unser Wanderführer Franz führt uns hoch hinauf auf den Arzberg (über 1 100m) und zeigt uns unterwegs so viel Interessantes: Feuersalamander, tolle Steine, Pilze, Ameisenhügel, wie man Bäume unterscheiden kann…

So eine schöne Gegend!Jeden Abend, müde von viel Bewegung in der Natur und voll von neuen Eindrücken, schreiben wir unsere Erlebnisse in unserer Projektmappe auf.

Unser letzter Tag, kurz vor der Heimfahrt! Noch ein letztes Bild vor unserem schönen Quartier im Gasthof Geier mit unserer Gastgeberin Michaela, Frau Lehrerin Elfi, die uns begleitet hat, und dem lieben Hund Dajo.

 

Ateliertag

„Das war cool!“ Diese Aussage hört man oft, wenn SchülerInnen unserer Schule vom Ateliertag erzählen. Man merkt die Freude, mit der sie von den Stationen berichten. Sie erzählen von den Experimenten, Enttäuschungen und Erfolgen. Immer wieder hört man durch, wie stolz die Kinder auf das sind, was sie sich selbst erarbeitet haben und damit ein Stück weit zu eigen machen konnten.

 

Das Lernen zum Erlebnis zu machen gelingt an unserer Schule aber nicht nur an einigen besonderen Tagen, das ganze Team der Schule versteht es, für unsere Kinder Schule zum Ort und zu einer Zeit des freudvollen Lernens zu machen. So bunt wie das Angebot am Ateliertag war – so vielfältig sind auch die Persönlichkeiten, Fähigkeiten und Begabungen unserer LehrerInnen.

Autorenlesung

 

Wir hatten heute einen besonderen Gast.
Der Autor Werner Steinkellner stellte den Kindern seine spannende Werke vor. 

Familien-Sportfest - ein Fest für uns Alle!!!

Es war ein traumhaft schöner Vormittag! Unsere Kinder, ihre Eltern und das Team der Volksschule Mengergasse 33 haben ein tolles Sport- und Spielefest veranstaltet. Das Gefühl der Zusammengehörigkeit hat unsere Kinder gestärkt. ...mehr

Lesetag- Bücher lesen ist Kino im Kopf

Am 3. Juni war wieder  unser Lesetag!

Alle Kinder unserer Schule  durften die unterschiedlichsten Lesestationen im Schulhaus besuchen. In jedem Raum wurde Spannendes, Lehrreiches, Lustiges oder Kreatives geboten. ...mehr

Athletics Light - Spiel und Freude für die ganze Klasse!

Auch dieses Jahr haben unsere Schüler und Schülerinnen bei der Leicht­athletikveranstaltung "Athletics Light" im Ernst Happel Stadion teil­genommen. In verschiedenen Wettbewerben ging es um Schnelligkeit, Sprung-, Wurfkraft, Ausdauer und Wendigkeit ...mehr

Connected Kids - das Klassenzimmer der Zukunft

Wir waren überrascht, wie konzentriert und begeistert Kinder am iPad lernen können! Mit unserem Projekt "Lernen im vernetzten Klassenzimmer" haben wir wertvolle Erfahrungen gesammelt wie Tablets den Unterricht unterstützen und die Kreativität fördern. Spezeille Apps eröffnen erweiterte Lernräume  ...mehr

Ab ins Wasser!

Im Herbst startete für die 3A das Schulschwimmen im Floridsdorfer Hallenbad. Kinder haben im Wasser immer viel Spaß und möchten besser und schneller schwimmen können. Dabei ist Schulschwimmen nicht nur eine sportliche Betätigung ...mehr

Neue Computer

Alle Klassen haben im Zuge der EDV-Erneuerung je zwei neue Computer, Bildschirme, Tippsatur ;-) und einen neuen Farbdrucker bekommen. Die Kinder freuen sich über die schnellen Geräte, die wir natürlich in den Unterricht einbauen.  ...mehr

Partielle Sonnenfinsternis am Astronomietag

Das Institut für Astrophysik hat uns am 20.03.2015 in die Universitätssternwarte Wien eingeladen. Rund um die gemeinsame Beobachtung des seltenen Himmels­schauspiels haben wir Vorträge, Versuchs- und Wissensstationen besucht  ...mehr